Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu der Vergleichsansicht

Beide Seiten, vorherige Überarbeitung Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorherige Überarbeitung
Nächste Überarbeitung Beide Seiten, nächste Überarbeitung
10aktuelles:start [2019-06-11 11:58]
volkerh
10aktuelles:start [2019-09-11 15:47]
volkerh
Zeile 1: Zeile 1:
 ====== AKTUELLES ====== ====== AKTUELLES ======
 +\\
 +\\
 +----
 +\\
 +====== Sommerpause vorbei ======
 +\\
 +\\
 +Wir starten wieder mit einer Exkursion zur Achatiuskappelle in Grünsfeldhausen am Samstag, den **28.9. um 15.00 Uhr** und dem Konzert von **Nota Bene** in der Kulturkirche Unterschüpf zum Thema "Wir sind verbunden"​ am Sonntag, den **29.9. um 17.00 Uhr**.\\
 +\\
 +{{:​10aktuelles:​notabene_mmm_presse_color_1_.jpeg?​400|}}
 +\\ 
 +====== „Wir sind verbunden“ ======
 +\\
 +\\
 +** - Geistliche Vokalmusik und Texte mit dem Vokalensemble NotaBene Musik verbindet.**
 +\\
 +Wo immer gesungen wird, sind Menschen verbunden, denn Musik öffnet Räume hin zu sich selbst, zum anderen und hin zum Transzendenten.\\ ​
 +Auf diesem Hintergrund stöbert NotaBene, das Vokalensemble aus dem Taubertal, in verschiedenen Traditionen geistlicher Vokalmusik und gestaltet mit Texten sein neues Programm **„Wir sind verbunden“**.\\
 +NotaBene überwindet sowohl in der Musik, als auch in den Textvorträgen Grenzen.\\ ​
 +Angefangen von alter Musik von Josquin Desprez oder Thomas Tallis über geistliche Lieder der Renaissance bis hin zu Vokalsätzen zeitgenössischer Komponisten,​ lässt man sich nicht einengen.\\ ​
 +Christliche Vokalmusik aus Russland erweitert den musikalischen Horizont, unter anderem mit traditionellen Stücken und Neukompositionen aus dem Judentum.\\ ​
 +Und natürlich, wie meist bei einem Konzert von NotaBene, faszinieren die kunstvollen,​ über viele Generationen vererbten mehrstimmigen Gesänge aus Georgien.\\ ​
 +Wesentlicher Bestandteil des Konzertes stellen aber auch die vorgetragenen Gedichte u.a. von Rainer Maria Rilke und Hermann Hesse sowie Texte aus Bibel, aus der jüdischen Tradition und aus dem Schatz der islamischen Welt dar.\\ ​
 +Zusammen mit der geistlichen Vokalmusik entsteht so ein musikalischlyrisches Gesamtwerk, das beim Zuhören Räume schafft für ein Erleben des Verbundenseins mit sich selbst, mit Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen und dem Göttlichen.\\ ​
 +Am Freitag, den 27. September gastiert NotaBene um 20 Uhr im Betsaal der ehemaligen Synagoge in Werbach-Wenkheim und **am Sonntag, den 29. September um 17 Uhr in der Kulturkirche in Boxberg-Unterschüpf.**\\ ​
 +Mit ihren neuen Konzerten unterstützt NotaBene die interkulturelle und interreligiöse Arbeit vor Ort.\\
 +\\ 
 +**Die Eintritte zu beiden Konzerten sind frei. Spenden für die Projekte der Veranstalter sind willkommen.**\\ ​
 +weba
 +\\ 
 +\\
 +\\
 +{{:​10aktuelles:​notabene_plakat_wirsindverbunden_2019_1_.jpg?​400|}}
 +\\
 +\\
 +\\
 +----
 +\\
 +\\
 +====== "Von der Kunst, glücklich zu sein" ======
 +\\ 
 +\\
 +**Claudia Heidrich mit dem Gospelchor der Musikschule und Ensembles**\\
 +aus dem MSG Lauda am 21.07.2019 in der Kulturkirche\\
 +\\
 +{{:​10aktuelles:​dsc3163.jpg?​nolink&​400|}}
 +\\
 +{{ :​10aktuelles:​dsc3153.jpg?​nolink&​400|}}
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +----
 +\\
 +\\
 +====== Die Kulturkirche startet in einen intensiven Monat! Hier der Überblick ======
 +\\
 +\\
 +=====  »Schweizer! Ausländer! Hetzer! Friedestörer!« =====
 +\\ 
 +\\
 +**- Wanderausstellung zum Karl-Barth-Jahr 2019** ​
 +\\
 +\\
 +**Karl Barth** ist der mit Abstand bedeutendste Theologe des 20. Jahrhunderts und hat der Evangelischen Kirche in dunklen Zeiten Halt und Orientierung gegeben.\\ ​
 +2019 feiern der Reformierte Bund und die EKD ein Karl-Barth-Jahr unter dem Motto "Gott trifft Mensch"​.\\ Eine Wanderausstellung zum Barth-Jahr ist zur Zeit in 13 Exemplaren in Deutschland,​ Österreich,​ der Schweiz und den Niederlanden unterwegs.\\ ​
 +Sie wird bis zum Jahresende voraussichtlich in 200 Gemeinden, Schulen und Institutionen gezeigt werden.\\ Die Wanderausstellung gastiert in der Kulturkirche Unterschüpf von 7. Juli bis einschl. 20. Juli 2019 und ist projektorientiert zugänglich:​\\ ​
 +\\
 +**Sonntag, 7. Juli 2019, 17.00 Uhr, Gottesdienst** zu Karl Barth, Ausstellung offen bis 20.00 Uhr
 +\\
 +**Donnerstag,​ 11. Juli 2019, 19.00 Uhr - 20.00 Uhr** (vor der Gründung Förderkreis Kulturkirche)
 +\\
 +**Freitag, 12. Juli 2019, 18.30 Uhr, Vortrag:** Karl Barth und seine Frauen, mit Dr. Adelheid von Hauff (3 Eur Eintritt, EEB Odenwald-Tauber)\\
 +\\
 +**Donnerstag,​ 18. Juli 2019, 18.00 Uhr - 19.00 Uhr** (nach dem Ev. Pfarrkonvent Adelsheim-Boxberg)\\
 +oder nach Vereinbarung (Kontakt: Ev. Pfarramt Unterschüpf,​ 07930-367)\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +===== Ein starkes Team: Kulturkirche gründet Förderkreis =====
 +\\
 +\\
 +\\
 +Mit Andreas Stierle an der Spitze gründet die Kulturkirche einen Förderkreis.\\ ​
 +Wir bitten um vielfältige Unterstützung,​ der Start ist am  Donnerstag am 11. Juli 2019 im Ev. Pfarrhaus Unterschüpf,​ Tottenheimer Str. 13 um 20.00 Uhr. Kommen - sehen - entscheiden und: mitmachen!\\
 +\\
 +\\
 +===== "Von der Kunst glücklich zu sein" - Musikalische Abendmeditation =====
 +\\
 +\\
 +Am Sonntag, den 21. Juli 2019, 17.00 Uhr gastiert die Musikschule für Musik und Tanz im Mittleren Taubertal in der Kulturkirche Unterschüpf.\\ ​
 +Unter Leitung von Claudia Heidrich singen der Gospelchor Lauda, die Gesangsklasse des Martin-Schleyer-Gymnasiums,​ die MSG Vocals sowie verschiedene Solisten Songs rund um das Thema Glück.\\ ​
 +Dr. Kücherer spielt in der Moderation nachdenkliche wie heitere Texte ein.\\ ​
 +**Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.**\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +\\
 +===== "​Artist in Residence":​ Anne Munka zu Gast in der Kulturkirche =====
 +\\
 +\\
 +{{:​10aktuelles:​anne_munka_heart_1_.jpg?​nolink&​200|}}
 +\\
 +**Es ist ein einfacher Deal: Die Kulturkirche im ländlichen Raum bietet Gastfreundschaft,​ Weite, Ruhe, geräumiges Haus und Garten für zwei Wochen gratis, eine Künstlerin aus dem urbanen Raum spielt dafür ihre Musik, Lyrik und Inspiration ohne Konzertgage.**\\ ​
 +Wunderbar für beide Seiten. Anne Munka aus dem hippen Leipzig ist mit Familie unsere erste "​Artist in Residence"​.\\ ​
 +Sie konzertiert am **Sonntag, den 28. Juli 2019, 21.00 Uhr  in der Kulturkirche Unterschüpf** mit einem Summernight special: ​
 +\\
 +**Anne Munka, geboren 1982** in der Oberlausitz,​ beschäftigt sich als **Musikerin,​ Klangkünstlerin und Textdichterin** intensiv mit den Kontaktpunkten von Sprache und Musik.\\ ​
 +Sie studierte Jazzgesang, Gitarre und Rhythmik in Dresden, sowie Jazz Studies und Poetry Writing in Columbus OH, USA. Munka realisiert Hörstücke und Klanginstallationen,​ tourt international mit verschiedenen musikalischen Projekten und wirkte in diversen Musik - und Tanztheaterproduktionen mit.\\ ​
 +Seit 2014 veranstaltet sie die Klangkunst-Lesereihe “Lyrik ist Happening”,​ bei welcher sie nicht nur konzeptionelle Leiterin sondern auch eine der performenden Künstler*innen ist.\\ ​
 +Außerdem spielt Munka als Solokünstlerin live mit eigenen Songs, Texten und Collagen. Derzeit lebt sie mit ihrer Familie in Leipzig.\\
 +\\
 +Für ihr Konzert in der Kulturkirche Unterschüpf ​ wird Anne Munka einen Einblick in ihre Arbeit der letzten drei Jahre geben.\\ ​
 +In der ersten Konzerthälfte präsentiert sie dem Publikum ein klangsinnliches Kaleidoskop aus Hörstücken,​ Gedichtcollagen und Liedfetzen und lässt damit das Publikum an Reiseerinnerungen und Begegnungen teilhaben.\\ ​
 +In der zweiten Hälfte werden der Zuhörerschaft von ihr ganz schlicht in klassischer Singer-Songwritermanier eigene und fremde Lieblingslieder ans Herz gelegt.\\
 +\\
 +\\
 +\\
 \\ \\
 \\ \\
Zeile 29: Zeile 164:
 \\ \\
 \\ \\
----- +-- 
-\\ +--
-{{:​10aktuelles:​zia_pressefoto_5.jpg?​nolink&​400|}}+
 \\ \\
-====== Kulturkirche:​ Jazztrompete meets Barockorgel ====== +
-\\ +
-\\ +
-Das** Duo Zia** verbindet traditionelle geistliche Melodien verschiedener Kulturen mit Jazzimprovisationen für Orgel und Trompete.\\  +
-Seit 2008 arbeiten **Christian Grosch (Orgel) und Marcus Rust (Trompete, Flügelhorn)** zusammen, um die Schönheit alter Melodien mit modernen Klängen und Arrangements zu verbinden.\\  +
-Das Duo Zia gastiert am  **Freitag, den 17. Mai 2019 um 19.30 Uhr in der Kulturkirche Unterschüpf.**\\  +
-\\ +
-**Eintritt: 12,00 Eur (Schüler 8,00 Euro).\\ +
-\\  +
-Tickets im Ev. Pfarramt Unterschüpf (07930-367) oder bei Sibylle Acker (07930-2020) oder über info@kulturkirche-schuepfergrund.de.**\\+
 \\ \\
 \\ \\